Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat
der Vossloh AG

Der Aufsichtsrat der Vossloh AG besteht aus sechs Mitgliedern. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist Ulrich M. Harnacke. Da die Zahl der inl?ndischen Mitarbeiter des Vossloh-Konzerns weniger als 2000 Besch?ftigte betr?gt, bestimmt sich die Zusammensetzung des Aufsichtsrats nach den aktienrechtlichen Bestimmungen, wobei sich der Aufsichtsrat nach den Bestimmungen des Betriebsverfassungsgesetzes von 1952 zu einem Drittel aus Arbeitnehmervertretern zusammensetzen muss. Zwei Drittel der Mitglieder sind Vertreter der Anteilseigner.

Der Aufsichtsrat überwacht und ber?t den Vorstand bei der Führung der Gesch?fte. Bestimmte wesentliche, in der Gesch?ftsordnung für den Vorstand geregelte Ma?nahmen des Vorstands erfordern die Zustimmung durch den Aufsichtsrat. Der Aufsichtsrat er?rtert mit dem Vorstand in regelm??igen Abst?nden die Gesch?ftsentwicklung sowie die Planung, die Strategie und deren Umsetzung. Er verabschiedet die Jahresplanung sowie den Jahresabschluss der Vossloh Aktiengesellschaft und des Vossloh-Konzerns. Der Aufsichtsrat ist darüber hinaus für die Bestellung und Abberufung der Vorstandsmitglieder zust?ndig.

Ulrich M. Harnacke2,4, Vorsitzender, M?nchengladbach, selbst?ndiger Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Unternehmensberater
  • Mitglied des Gesellschafterausschusses der Thüga Holding GmbH & Co. KGaA
  • Mitglied des Aufsichtsrats und Vorsitzender des Prüfungsausschusses der Brenntag AG
  • Mitglied des Beirats der Zentis GmbH & Co. KG

Lebenslauf Ulrich M. Harnacke
  
seit 2015selbst?ndiger Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Unternehmensberater, auch als Partner der RHODION ADVISORS GmbH, Düsseldorf
2007 – 2015 Gesch?ftsführer der Deloitte & Touche GmbH
1997 – 2006 Vorstandsmitglied der BDO AG
1988 – 1997 Partner in der Soziet?t Dr. Kohlstruck, Telgenbüscher, Knecht, Harnacke
1981 – 1988Treuarbeit AG (heute PwC)
1988Wirtschaftsprüferexamen
1986Steuerberaterexamen
1976 – 1981RWTH Aachen, Universit?t zu K?ln, Studienschwerpunkte betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Revisions- und Treuhandwesen, Diplom-Kaufmann
geboren 1957 

Dr. Sigrid Evelyn Nikutta2,4, stellv. Vorsitzende, Berlin, Vorstandsvorsitzende und Vorstand Betrieb der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) A?R
  • Aufsichtsratsvorsitzende der BT Berlin Transport GmbH
  • Aufsichtsratsvorsitzende des Instituts für Bahntechnik GmbH

Lebenslauf Dr. Sigrid Evelyn Nikutta
  
seit 2010Vorstandsvorsitzende und Vorstand Betrieb der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) A?R
2001 – 2010DB Schenker Rail Deutschland AG, verschiedene Stationen: Mitglied des Vorstands der DB Schenker Rail Polska S.A. (Ressort Produktion), Sprecherin der Gesch?ftsleitung des Transportbereichs Ganzzugverkehr und Leiterin Produktion, Leiterin Personalsteuerung, -planung und -controlling für den Schienengüterverkehr, Leiterin Personal/Soziales
1996 – 2001Deutsche Bahn AG, verschiedene Stationen: Leiterin Fortbildung, Verkauf, Marketing im Dienstleistungszentrum Bildung, Frankfurt; Leiterin des Trainingszentrums Dresden
1993 – 1996Technoprint GmbH: Assistentin des gesch?ftsführenden Gesellschafters und Leiterin Personal der Beckermann Küchen GmbH
2006 – 2009Promotion zum Doktor der Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universit?t München
bis 1993Psychologiestudium an der Universit?t Bielefeld
geboren 1969 

Prof. Dr. Anne Christine d’Arcy3,4, Wien (?sterreich), Universit?tsprofessorin für Corporate Governance und Management Control

Lebenslauf Prof. Dr. Anne Christine d’Arcy
  
seit 2010Professorin für Corporate Governance und Management Control, Wirtschaftsuniversit?t Wien (?sterreich)
2006 – 2010Professorin für Rechnungswesen, Universit?t Lausanne/HEC (Schweiz)
2001 – 2006Leiterin European Accounting & Disclosure Regulation, Deutsche Bank AG (Director)
1998 – 2001Listing Department, Deutsche B?rse AG
1993 – 1998 Forschungsassistentin und Lehrbeauftragte an der Johann Wolfgang Goethe Universit?t Frankfurt/Main
bis 1998Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Johann Wolfgang Goethe Universit?t, Frankfurt/Main und Promotion zum Dr. rer. pol.
geboren 1968  

Dr. Bernhard Düttmann3,4, Meerbusch, Diplom-Kaufmann, selbst?ndiger Unternehmensberater
  • Mitglied des Aufsichtsrats der alstria office REIT-AG
  • Mitglied des Aufsichtsrats der CECONOMY AG

Lebenslauf Dr. Bernhard Düttmann
  
2017Interimistisches Mitglied des Vorstands (CFO) der STADA Arzneimittel AG
seit 2015 selbst?ndiger Unternehmensberater
2011 – 2015Mitglied des Vorstands (CFO) der Lanxess AG
2006 – 2011Mitglied des Vorstands (CFO) der Beiersdorf AG
2001 – 2006Mitglied des Vorstands (CFO) der tesa AG
1999 – 2001Leiter des Spartencontrollings für das weltweite tesa Gesch?ft
1995 – 1999Vice President Finance & Controlling bei Four-Pillars Beiersdorf Pte. Ltd. (Singapur)
1989 – 1994verschiedene Stationen (Controlling, Vertrieb und Marketing) bei der Beiersdorf AG, Hamburg
1980 – 1989 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universit?t zu K?ln, Diplom-Kaufmann und Promotion zum Dr. rer. pol.
geboren 1959  

Andreas Kretschmann1, Neuenrade, Sozialversicherungsfachangestellter

Lebenslauf Andreas Kretschmann
  
seit 2017stellvertretender Konzernbetriebsratsvorsitzender
seit 2013Standortbetriebsratsvorsitzender, Konzernbetriebsrats- und Europabetriebsratsmitglied
1999 – 2013 Vossloh Fastening Systems GmbH, Personalreferent
1987 – 1999Vossloh-Werke GmbH, Gesch?ftsführer Betriebskrankenkasse
1982 – 1987AOK M?rkischer Kreis, Lüdenscheid, Sozialversicherungsangestellter
1979 – 1982AOK M?rkischer Kreis, Lüdenscheid, Ausbildung zum Sozialversicherungsangestellten
geboren 1962 

Michael Ulrich1,2,3, Kiel, Maschinenschlosser

Lebenslauf Michael Ulrich
  
seit 2013Konzern- und Europabetriebsratsvorsitzender der Vossloh AG
seit 2000Verschiedene Betriebsratsfunktionen bei Vossloh Locomotives und der Vossloh AG einschlie?lich Betriebsratsvorsitzender der Vossloh Locomotives
1998 – 1999 Vossloh Locomotives, Referatsleiter des betrieblichen Vorschlagswesens
1990 – 2001 Vossloh Locomotives (vormals Krupp Verkehrstechnik bzw. Siemens Schienenfahrzeugtechnik), Maschinenschlosser in der Lokmontage
1989 – 1990Zivildienst
1984 – 1988Ausbildung und Abschluss der Ausbildung zum Maschinenschlosser
geboren 1966 

1 Arbeitnehmervertreter
2 Mitglied des Personalausschusses
3 Mitglied des Prüfungsausschusses
4 Mitglied des Nominierungsausschusses

茄子视频